Programmleitung
Bussystem 2027 der Basler Verkehrsbetriebe BVB

info.png

Hierbei handelt es sich um ein laufendes Mandat.

Die Basler Verkehrsbetriebe BVB starten 2022 mit dem flächendeckenden Einsatz der «Stromnibusse». Zunächst werden 62 E-Busse beschafft. Ab 2027 erfolgt der Kauf der zweiten Tranche von 64 E-Bussen. Dies sind ehrgeizige Ziele. Sie übertreffen die entsprechenden Ziele des Bundesamts für Energie und des Kanton Basel, wonach die Energieeffizienz im öffentlichen Nahverkehr bis 2050 um 30 % gesteigert werden soll. Daniel Schütz wurde im Frühjahr 2020 mit der langfristigen Leitung des Programms Bussystem 2027 betraut. Er koordiniert alle internen und externen Stakeholder, welche die Umstellung von Gas und Diesel auf Strom möglich machen.

Aufgaben

 

Bei diesem Projekt verantwortet Daniel Schütz die Beschaffung von 126 E-Bussen, den Bau eines neuen Busdepots, den Bau der gesamten Ladeinfrastruktur und die Anpassung aller notwendigen Systeme und Prozesse. Die neue Bus-Flotte soll «lokal abgasfrei und mit 100% erneuerbarer Energie» betrieben werden. Die gesamten Investitionen belaufen sich auf 308 Mio. CHF.